Sprache:

Gewährleistung

Besaitungen und Griffbänder zählen naturgemäß zu den Verschleißartikeln, für die keine pauschale Garantie gewährt werden kann. Ein subjektiv frühzeitiger Saitenriss beispielsweise kann die unterschiedlichsten Ursachen haben. In den meisten Fällen kommen sie auf den Längssaiten im oberen Kopfbereich vor. Dort ist die Umfangsgeschwindigkeit beim Schlag am größten und bei manchen sind dort herstellerseitig keine stützenden Quersaiten vorgesehen. Ein energiegeladener Treffer in diesem Bereich bei dünner Saite und hoher Besaitungshärte sind weitere Faktoren früher, aber natürlicherweise auch späterer Schäden.
Darüber hinaus erfordert eine neue Bespannung eine gewisse Einspielphase, den sie zum ‚Setzen’ benötigt. Harte Schläge gleich von Beginn an können ebenso einen Defekt zur Folge haben wie ganz besonders die Treffer in Rahmennähe. Letztere wirken sich im Übrigen auch noch nach der Einspielzeit nicht vorteilhaft auf die Haltbarkeit aus.
Hinzu kommt in der kalten Jahreszeit das Problem, dass die Saiten bei niedrigen Temperaturen spröde werden, was das Reißen begünstigt. Auf der anderen Seite spielen die unterschiedlichen Eigenschaften der Saiten eine große Rolle. Eine BG66 Ultimax reagiert beispielsweise wesentlich empfindlicher als eine BG65.
Dies alles sind Faktoren, auf die ich als Besaiter keinen Einfluss nehmen und deshalb auch keine Gewährleistung übernehmen kann.

Widerrufsbelehrung